Menschen ohne Perspektive motivieren?

  • Wenn der Betroffene das so total bequem findet wird es schwer ihm zu helfen. Es gibt Schüler, die schreiben bei Berufswunsch Hartz 4. Das Arbeitsamt versucht, mit Strafen zu motivieren. Aber die deutsche Hängematte ist noch viel zu locker. Wenn jemand rauswill kann er sich ehrenamtlich einbringen. Da gibt es so viele Möglichkeiten, seinem Leben einen Sinn zu geben und einen festen Job zu finden wenn man das will. Ich meine, sich selbst einen sinnvollen Job zu suchen ist immer noch besser als in einem Mistjob zwangsvermittelt zu werden. Hatte schon Bewerber vor mir sitzen, die mich angefleht haben, ihnen doch eine Absage zu geben und welche, die sich echt doof angestellt haben, um weiter vom Amt zu leben. Kein Wunder, dass man mit der Zeit keine Vorschläge vom Amt mehr haben will. Es gibt noch Menschen, die sich Mühe geben. Aber die Steuern und Abgaben in Deutschland sind schon echt hoch im Ländervergleich. Na ja, irgendwer muss die Hängematte ja finanzieren.

  • Ich hab wirklich jahrelang versucht, Leute zu motivieren, egal zu was und in aller Regel ist das ständige Motivieren meiner Meinung nach Zeitverschwendung.

    Gib den Leuten das Wissen und sei ein gutes Beispiel, aber mehr kann man nicht tun. Ich erinnere mich an eine Dame mit der ich kurze Zeit liiert war, die immer sagte, dass sie gerne Hörbücher sprechen würde. Da ich das nebenbei ab und an mal mache, hab ich ihr ein Mikrofon geschenkt, ihr die Basics gezeigt, aber da ist nie wirklich was passiert. Wenn man nicht stark von innen heraus motiviert ist, wird das nichts :/

    Ich hab so viel Zeit in andere gesteckt, dass ich nur mich selbst vernachlässigt hab, was einfach schade ist. Mittlerweile halte ich es so, dass ich Leuten die Infos gebe, dann noch 1-2 Mal anstoße, aber sonst nichts. Sonst nervt man ja auch nur. Aber wenn ich nichts sagen würde, würde ich mich auch fühlen, als würde ich jemandem etwas vorenthalten oder zum Teil sogar ins Messer laufen lassen und das will ich ja auch nicht.


    Was anderes ist es natürlich, wenn das ganze seinen Ursprung in wirklich unangenehmen Umständen hat, wie beispielsweise eine Depression oder Angststörungen. Nicht alle Menschen sind ja einfach faul, manche sind auch einfach vergesslich, haben ein verkacktes Zeitmanagement und anderes.


    Am Ende des Tages muss man das aber im Einzelfall und auch je nach persönlicher Situation entscheiden – aber ich rate eher dazu: Zurückhalten und sich nicht mit runterziehen lassen, das hilft am Ende keinem. Es ist ihr Leben, auch wenn es schmerzt zuzusehen.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 5 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip